USA 2014 – 16. Tag – Fr. 16.05.2014

Savannah

Als erstes fuhren wir nach Tybee Island raus, besichtigten dort den Leuchtturm und gingen am Strand spazieren. Hier ist der Sand bei weitem nicht so weiß und sauber wie am Golf von Florida. Hier am Atlantik finden sich viel mehr Muscheln und die See ist kälter.

Wir besuchten dann das Fort Pulaski, eine massive Verteidigungsanalage, die allerdings nach lächerlichen 30 Stunden Beschuss aufgeben musste.

In der Stadt fuhren wir wieder den Parkplatz am Besucherzentrum an und liefen zum Chippewa Square. Dort fanden wir ein kleines Espresso Café, welches sehr liebevoll, mit vielen unterschiedlichen Einrichtungsgegenständen ausgestattet war. Der Chippewa Square ist auch bekannt für den Film Forrest Gump. Die Szene, in der Forrest auf der Bank sitzend seine Geschichte erzählt, wurde hier gedreht.

Nach einem ausgiebigen mehrstündigen Spaziergang durch diese wunderschöne Stadt, welche meiner Meinung nach zu den schönsten in den USA gehört (von den bisher von mir gesehenen), ging es wieder zum Auto.

Abends gingen wir Steakessen. Morgen geht es dann nach Charleston weiter.

Distanz: 96 Meilen (154 km)

nächster Tag ->

Schreibe einen Kommentar