USA 2014 – 14. Tag – Di. 14.05.2014

strecke-20140514

Panama City – Tallahassee – Thomasville

Wir fuhren wie gewohnt gegen 9 Uhr los und es ging nach Süden, immer der Küste entlang. Kurz vor Port St. Joe passierten wir die Zeitzone, welche hier eine sehr krumme Linie nimmt. Wir sind jetzt wieder nur sechs Stunden hinter Deutschland. Es ist ziemlich ungewohnt auf dem Land eine Zeitzone zu passieren, aber bei einem Land mit den Dimensionen der USA macht es Sinn.

Wir fuhren weiter auf der 98, ehe es weiter nach Norden in Richtung Tallahessee ging. Vorher machten wir noch einen kurzen Abstecher zum Wakulla Springs State Park. Hier wurden wir allerdings enttäuscht. War eine große Süßwasserquelle angekündigt, fanden wir nur einen großen See vor. Unter einer Quelle haben wir uns alle etwas anderes vorgestellt. Also ging es nach kurzer Zeit weiter in die Hauptstadt von Florida Tallahessee.

Dort angekommen fuhren wir als erstes zum Capitol. Im neuen Turm kann man bis in den 22. Stock hochfahren und hat von oben einen beeindruckenden Ausblick. Da Tallahessee nicht sehr groß ist, gibt es aber nicht so viel zu sehen. Das eigentliche Capitol war dann auch sehr sehenswert, ein kleiner liebevoll gestalteter Regierungssitz. Wir suchten noch einen alten Friedhof auf und fuhren noch einige Straßenzüge ab.

Da wir noch gut in der Zeit lagen, machten wir uns weiter auf den Weg und fuhren bis Thomasville. Dort angekommen suchten wir uns ein Days Inn und etwas zu Essen. Morgen haben wir eine ganz schöne Meile vor uns. Es geht über 300 Kilometer nach Savannah, an die Atlantikküste.

Distanz: 209 Meilen (336 km)

nächster Tag ->

Schreibe einen Kommentar