USA 2014 – 2. Tag – Fr. 02.05.2014

strecke-20140502

Atlanta – Rome – Huntsville

Wie immer an den ersten Tagen bringt der Jetlag meine innere Uhr absolut durcheinander. Immerhin konnte ich aber bis fast 6 Uhr schlafen, das habe ich schon deutlich schlimmer erlebt. Nach Frühstück im Hotel, ging es mit dem Shuttlebus zurück zum Flughafen. Der ATL Skytrain, ein Automatischer Zug, brachte uns anschließend zum Mietwagenzentrum. Dort bekamen wir einen schönen Ford Escape. Nachdem wir unser Gepäck verstaut und alle ihren Platz gefunden hatten, ging es auf die Straßen. Wir fuhren Richtung Norden und nahmen recht schnell kleinere Straßen. Auch wenn klein in den USA immer eine andere Definition ist wie bei uns (zwei Spuren pro Seite).

Gegen Mittag kamen wir in im Städtchen Rome an, dort liefen wir etwas durch die schöne kleine Altstadt und versorgten uns mit einem Cappuccino. Nachdem wir noch einige Fotos gemacht hatten, ging es weiter in Richtung Huntsville. Kurz hinter Rome passierten wir die Staatsgrenze und kamen nach Alabama (where the Sky’s are so blue). Alabama ist mein 21. US Bundesstaat, nachdem Georgia am Ankunftstag die Nummer 20 war. Mit der Staatsgrenze passierten wir auch eine Zeitzonengrenze. Wir befinden uns nun in der Central Time und sind nun sieben Stunden hinter Deutschland.

Kurz vor Scottsboro hielten wir noch einmal an einem Aussichtspunkt um die wunderschöne Landschaft des Lake Guntersville zu bestaunen. Gegen vier Uhr erreichten wir unser Ziel Huntsville und steuerten zielsicher das Motel 8 an. Wir steuerten nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten die Altstadt von Hunstville an. Dort fanden wir ein beeindruckendes Kriegsdenkmal und schöne Häuser. Zum Abendessen gingen wir ins Hooters. Ich hatte gigantisch gute Chilli Cheese Fries und Wings.
Morgen geht es etwas später los, da das US Space & Rocket Center erst ab 9:00 Uhr geöffnet ist.

Distanz: 227 Meilen (365 km)

nächster Tag ->

Schreibe einen Kommentar