USA 2014 II – 8. Tag – Do. 30.10.2014

New York City

Um die Kondition nicht ganz zu verlieren, ging ich erst einmal eine Runde laufen. Eigentlich ziemlich unklug ob der Distanzen die man eh in dieser Stadt zurücklegt. Wir fuhren nach dem Frühstück zur Manhattan Bridge um diesen bekannten Blick auf die Brooklyn Bridge und Downtown zu bekommen. Über die Brooklyn Bridge ging es dann zu Fuß in den Financial District.

Gegen Mittag fuhren wir dann von Pier 11 mit dem New York Water Taxi. Für 30 $ Dollar ein absolut vernünftiger Preis. Man kann es den ganzen Tag nutzen und bekommt vom Wasser aus einen unglaublichen Blick auf die Skyline der Stadt, sowie auf die Freiheitsstatue. Die einfache Runde dauert 90 Minuten und die Jungs an Board erklären einem noch vieles zur Stadt.

Über die Wall Street ging es zum Battery Park, der an der Südspitze von Manhattan liegt. Dort haben wir uns die Skulptur „The Sphere“ angeschaut und etwas die Sonnenstrahlen genossen. The Sphere stand früher zwischen den Zwillingstürmen und hat den Einsturz überlebt, allerdings deutlich gezeichnet. Mit einem ewigen Feuer ausgestattet ist sie ein weiteres Denkmal der Opfer des Anschläge vom 11. September 2001, die auch 13 Jahre nach den Anschlägen, noch eine spürbare gigantische Wunde in dieser Stadt sind.

Da die vielen Eindrücke in dieser Stadt ganz schön erschlagen, fuhren wir nur noch zum Rockefeller Center, um Tickets für morgen zu kaufen. Auf dem Weg lag noch ein Shop der NHL, aber ein Trikot für 200 $ war mir dann doch zu teuer. Bevor wir uns mit der Subway auf den Weg ins Hotel nach Brooklyn machten, gingen wir noch zu Smashburger, einem wirklich sehr guten Laden in der Nähe vom Empire State Building.

nächster Tag ->

Schreibe einen Kommentar