USA 2014 II – 3. Tag – Sa. 25.10.2014

Charlottesville – Richmond – Williamsburg

strecke-20141025

Unser erster Stopp heute war Richmond, die Hauptstadt von Virginia. Da heute Samstag war, fanden wir ziemlich nah am Capitol einen Parkplatz und spazierten los. Als erstes sahen wir einen Feuerwehreinsatz, zum Glück ohne wirklichen Grund. Spannend zu sehen war es trotzdem. Das Virginia State Capitol, welches wir als nächstes aufsuchten, ist seit 1788 Regierungssitz. Thomas Jefferson, der dritte US Präsident, hat das Gebäude entworfen. Betreten tut man es über einen Eingang, welcher sich am Fuß des Hügels befindet, auf dem das Capitol thront. Über einen unterirdischen Gang geht es dann direkt unter das Gebäude. Innen ist das Capitol modern renoviert und ein wirklich schönes Captiol. Auf dem Gelände befindet sich außerdem eine Bronzestatue von George Washington, welche in München 1857 gegossen wurde. Auch das Haus des Gouverneurs, welches etwas an das Weiße Haus in Washington erinnert liegt nur weniger Meter vom Capitol entfernt.

Bevor wir weiter in Richtung Williamsburg fuhren, liefen wir noch etwas durch Richmond und gönnten uns einen Kaffee. Da wir mit ausreichend Zeit ausgestattet waren, ging es über Landstraßen in Richtung Ziel. Mit etwas Glück und offenen Augen fanden wir die Shirley Plantation. Ein absoluter Glücksgriff wie sich rausstellte. Die Plantage ist die älteste in Virginia, sie wurde 1613 gegründet und ist damit über 400 Jahre alt. Seit 1738 befindet sich die Plantage in Besitz der Familie Carter und das Haupthaus wird heute noch bewohnt. Ein unglaublicher Fakt ist, dass die Familie damit in der 11. Generation das Haus bewohnt und damit 38 Jahre länger in Besitz der Plantage ist, als die USA alt ist. Leider war fotografieren im inneren des Hauses verboten und man konnte nur das Erdgeschoss besichtigen. In den beiden oberen Stockwerken wird wirklich gewohnt.

Weiter über den Highway 5 ging es nach Williamsburg. Der halbe Ort ist ein Museum. Hier wurden viele alte Häuser nachgebaut, bzw. erhalten. Bekannt geworden ist das Ganze als Colonial Williamsburg. Wir liefen etwas umher, ehe wir ins Hotel fuhren. Abends gingen wir zu Hooters.

Morgen geht es weiter nach North Carolina, wo ich meinen 28. US Staat besuchen werde.

Distanz: 141 Meilen (226 km)

nächster Tag ->

Schreibe einen Kommentar