USA 2010 – 19. Tag – So. 30.05.2010

Los Angeles – München Da wir unser Auto am ersten Urlaubstag bereits um 9 Uhr morgens abgeholt hatten, mussten wir es auch vor 9 Uhr wieder zurückgeben, um nicht einen weitern Tag bezahlen zu müssen. Deshalb checkten wir früh im Hotel aus und gaben das Auto bei Hertz zurück. Wir haben unser Auto bei 5442 Meilen abgeholt und gaben es bei 8393 Meilen wieder zurück. Damit sind wir 2951 Meilen ca. 4720 km gefahren. Da wir nun mit unseren Koffern

Weiterlesen

USA 2010 – 18. Tag – Sa. 29.05.2010

Los Angeles Da heute nichts mehr auf dem Programm stand, ließen wir uns viel Zeit. Wir frühstückten und gingen noch einmal aufs Zimmer zurück ehe wir gegen Mittag aufbrachen. Wir wollten noch den Walk of Fame sehen und so fuhren wir wie am Vortag nach Hollywood. Der Walk of Fame ist allerdings mehr Mythos als wirklich schön anzuschauen. Ein paar Sterne am Boden, lauter verrückte Menschen und hunderte Souvenirshops. Viele der Sterne haben noch nicht einmal einen Besitzer. Wir wollten

Weiterlesen

USA 2010 – 17. Tag – Fr. 28.05.2010

Los Angeles Die Sehnsucht nach Brot, Wurst und Käste steigt von Tag zu Tag! Nachdem wir Nahrung zu uns genommen hatten, checkten wir aus dem Hotel aus und fuhren zum Griffith Observatorium. Vom Observatorium hat man einen wunderschönen Blick auf Downtown LA und auf die berühmten Hollywood Buchstaben. Da wir noch den gesamten Freitag und auch den Samstag zur Verfügung hatten, entschieden wir uns zu den Universal Studios zu fahren. Dort erlebten wir den ersten Preisschock bereits beim Parken, wofür

Weiterlesen

USA 2010 – 16. Tag – Do. 27.05.2010

San Simeon – Solvang – Los Angeles Nach einem dieser besonders hervorragenden Frühstücke dieses Landes, ging es weiter auf dem Highway 1 in Richtung Los Alamos. Ich wollte die Stadt anfahren, weil wir bei meinem ersten Besuch 1998 dort zu Mittag gegessen hatten. Also machten wir einige Bilder bevor es weiter ging. Als nächstes machten wir einen kleinen Rutsch über die halbe Welt und landeten in Solvang. Einer Kleinstadt die sich ganz Dänemark verordnet hat. Der gesamte Stadtkern, nicht nur

Weiterlesen

USA 2010 – 15. Tag – Mi. 26.05.2010

San Francisco – Big Sur – San Simeon Leider neigt sich unser Urlaub schön langsam aber sicher dem Ende zu. Zwei Wochen ging es nach Osten, Norden und Westen. Um Los Angeles unser letztes großes Ziel zu erreichen, geht es jetzt zum ersten Mal richtig lange nach Süden. Bevor wir San Francisco verließen, holten wir noch den Ausflug zum Alamo Square nach. Dieser war gestern sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Am Alamo Square, das ein kleiner Park ist, befinden sich die

Weiterlesen

USA 2010 – 14. Tag – Di. 25.05.2010

San Francisco Heute hatten wir richtiges Pech mit dem Wetter. Es regnete den ganzen Tag und wir konnten leider nicht das gewünschte Programm abspulen. Insgesamt glauben wir aber trotzdem, dass wir viel von San Francisco gesehen haben. Als erstes machten wir uns heute auf den Weg zum Cablecar Museum. Einer der Fahrer der Cablecar sagte darüber „It’s Free and it’s Open“. Viel zu sehen gab es im Museum allerdings nicht. Es laufen dort vier große Räder, die die Kabel durch

Weiterlesen

USA 2010 – 13. Tag – Mo. 24.05.2010

San Francisco Bereits um halb 7 klingelte der Wecker. Wir hatten um 9 Uhr die erste Tour nach Alcatraz gebucht und wollten auf keinen Fall zeitliche Probleme bekommen. Wir machten uns fertig, erwischten den Bus und waren so pünktlich an Pier 33. Um kurz nach 9 Uhr legte dann auch unser Boot in Richtung Alcatraz ab. Für die etwa zwei Meilen lange Strecke, benötigen die Boote gerade einmal 15 Minuten um die Gäste auf „The Rock“ zu bringen. Auf dem

Weiterlesen

USA 2010 – 12. Tag – So. 23.05.2010

Yosemite – Jamestown – San Francisco Nach drei Tagen Natur und vier besuchten Nationalparks, ging es heute wieder zurück in die Zivilisation. Um kurz nach 8 Uhr verließen wir die View Lodge in El Portal und brachen in Richtung Westküste mit Ziel San Francisco auf. Wir machten einen kleinen Umweg über den Highway 49, der Goldgräberhighway genannt wird. Im kleinen verschlafenen Westernstädtchen Jamestown wollten wir frühstücken. Leider fanden wir nichts und so fuhren wir nach einem kleinen Spaziergang weiter. Wir

Weiterlesen

USA 2010 – 11. Tag – Sa. 22.05.2010

Yosemite National Park Endlich einmal ausgeschlafen! Erst um halb 10 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Yosemite Nationalpark, dessen Eingang nur etwas mehr als eine Meile vom Hotel entfernt liegt. Der Yosemite ist übrigens nach dem Yellowstone Nationalpark der Besucherstärkste der USA. Da Wochenende war, hatten wir leider damit auch zu kämpfen. An vielen Stellen im Park wurde es mit den Parkplätzen ziemlich eng. Wir fuhren zuerst einmal das Visitor Center an um etwas zum Frühstücken zu kaufen.

Weiterlesen

USA 2010 – 10. Tag – Fr. 21.05.2010

Three Rivers – Sequoia – Yosemite Nach einem typisch amerikanischen Frühstück, fett, süß und wenig geschmackvoll, brachen wir auf in Richtung Sequoia Nationalpark. Von Three Rivers aus, ging es nach Nordosten den Berg hinauf. Serpentine um Serpentine quälten wir uns zum Parkeingang. Bevor wir diesen erreichten, mussten wir noch eine 20 minütige Zwangspause einlegen. Aufgrund einer Baustelle war nur eine Fahrspur befahrbar, deshalb wurde der Verkehr per Ampel geregelt. Im Park der Mammutbäume fuhren wir den Aussichtspunkt Moro Rock an.

Weiterlesen
1 2